Kapitel 13: 08.08.2014

Tagesbericht und Highlight
Der 14. Tag im Märchenwald ist  der Abschlusstag und gleichzeitig ein einziges Highlight!
Hier herrscht ein geschäftiges Treiben, die Abschlussuntersuchungen werden durchgeführt, überall wird noch einmal kontrolliert, die roten Diabetespässe sind ausgefüllt, jeder staunt, dass er zugenommen hat, obwohl er sich doch viel bewegt hat. Die Märchenwaldbewohner tauschen Adressen aus und sind sehr zerrissen, ob sie sich nun freuen dürfen oder traurig sein sollen.
Es stimmt mich sehr froh, dass die Nixen mit Unterstützung vieler Trolle, Prinzessinnen und auch Drachen tatsächlich unsere kultiges, traditionelles Abschlussbild  geschafft haben, Wahnsinn! Dieses Bild reiht sich nicht nur würdig in die Reihe der Vorgänger ein, liebe Bewohner des Menschenlandes, bitte bestaunen Sie diese Leistung  - es ist ein echtes Kunstwerk geworden.

Am Nachmittag gab es dann wieder ein überraschendes Event direkt auf unserer Bühne, unser eigener Flashmob wurde gestartet und alle haben mitgemacht, sensationell! 
Aber eine weitere tolle Überraschung gab es, der Andre von Mandy hat doch vor einigen Tagen selber beim "Perfekten Dinner" bei Vox teilgenommen  und hat nun unsere Kochwettkämpfe  im Internet verfolgt und war so begeistert, dass er aus unserem Rezept und Erlebnissen ein Kochbuch zusammengestellt hat,   zusammen mit unseren "Goldenen und Silbernen Kochlöffeln",  wie die Knusperhexe spendiert hat,  haben alle Teilnehmer unserer Kochshows  dann dieses kleine Kochbuch erhalten.  alle anderen  können es sich leider  nur im Internet ansehen.


Pünktlich nach dem Abendbrot startete dann unsere riesige Abschlussparty,  zuerst mit einem  wunderbar einfühlsamen Duett von Leana und Lukas "Say something",  auch die 10 kleinen Helferlein haben eine  Sequenz aus der Komödie "Sister Act"  - "I will follow him" - brillant dargeboten.  Björn und Christoph waren ebenso begeisternd bei dem Sketch "200 Puls", berührend Anna mit ihrem selbst gedichteten Lied "Verzeih mir". Zum Schluss hat sich auch unsere Franzi nach vorne gekämpft und das Lied "Ich wollte nie erwachsen sein" von Peter Maffay. Alle waren begeistert und fast sprachlos, als Supertänzerin hatten wir sie ja schon kennen gelernt, aber sie kann ja auch noch ganz toll singen. Der Doc hat schon vorgeschlagen, "KiDS-Kurs on Tour" zu gründen, so super sind unsere Künstler.

Dann ging es aber wirklich los mit den 3 Kandidaten zum Superstar mit "Riptide" von Vance Joy, Melissa und Adelina haben das wirklich toll gemacht, trotz der Technikprobleme. Danach spielte Theresa ein Menuett von Beethoven in ihrer bekannten beeindruckenden Art und den Schluss bildeten dann die Feen mit ihrem "Märchenmix 3.0", den sie wieder völlig allein geschrieben und einstudiert haben, super.  Alle 3 Acts waren für uns Sieger,  die Jury hatte es echt schwer.  Schließlich folgte dann nach dem Spätstück die Verkündung:  den 3. Platz belegen die beiden Mädchen, unser Liebling Theresa erreicht den zweiten Platz und  "Bremsdorf sucht den Superstar" gewannen - die Feen. Da kannte der Jubel keine Grenzen mehr,  die kleinen Künstlerin in lagen sich in den Armen,  aber auch Katharina,  unsere Pianistin und die beiden Sängerinnen Adelina und Melissa wurden getröstet und schließlich auch gefeiert! Es war ein ganz tolles Fest,  alle haben danach getanzt und  dieser Tag sollte eigentlich nicht zu Ende gehen. Irgendwann folgte dann aber doch unsere berühmte Abschlussmusik.

Und sentimental wird natürlich der Diabolus, wenn er an das gerade zu Ende gegangene Abschlussfest denkt! Meine Güte, wie haben sich diese Kinder entwickelt. Und damit meine ich nicht nur die Sieger im Superstarwettbewerb! alle haben wir lieb gewonnen, auch wenn die Drachen heute Vormittag in fast allen Zimmern das Toilettenpapier entwendet haben und einem Drachen D. im  Koffer versteckt haben. Es herrschte Notstand in den Häusern! Als Dankeschön für diese Überraschung haben sich dann die jungen Herren sehr gerne bereit erklärt, die gestohlene Ware gerückt zu bringen und gleich noch ein wenig auf den Toiletten zu säubern.  Tja so waren sie, unserer Racker!
Der Blick schweift über die Runde und sieht viele Kinderaugen, die strahlen, vergnügt mit ihren Freunden herum toben und tanzen, wie es sicherlich ihre Eltern noch nie gesehen haben. 14 Tage haben sie hier durchstanden, sicherlich sehr viel erlebt und hoffentlich vieles gelernt. Haben gesehen, dass auch andere Diabetes haben und damit durchaus sehr gut klarkommen können. Dass es nicht immer Spaß macht, dass die Werte nicht immer toll sind, dass leider Regeln herrschen müssen, aber dass man damit sehr weit kommen kann. Bewegend war dann ganz besonders wieder das Abschiedslied der Helfer: „Ohne messen geht’s nicht!“, dessen letzte Zeile lautet: ….“und Tschüss bis zum nächsten Jahr!“ Ja, liebe Kinder, wir würden euch gerne wieder sehen, da staunt ihr, was?

Und der Termin steht auch schon, der nächste Kurs startet vom 18.07. – 01.08.2015.
Ganz besonders bedanken möchte sich der Diabolus aber nicht nur bei euch, liebe Kinder, die ihr das Lager mit Leben erfüllt habt, sondern auch bei den zahlreichen Helfern, die eine unglaubliche Leistung gebracht haben, danke! 14 Tage (voller Zwieback und Saft) - waren sie für euch da, auf allen Bereichen und Ebenen mit großem Einsatz dabei, um euch diese Zeit zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Es hat viel Spaß gemacht, mit allen zusammen zu arbeiten. Und die vielen anderen stillen Helfer, die nicht so im Vordergrund stehen, aber mit abgesichert haben, dass hier alles klappt. Da sind erst einmal die Mitarbeiter der Jugendherberge, jeder hatte für uns ein Ohr, die Wünsche wurden erfüllt und wir kommen sicher gerne wieder hier her. Und natürlich ein großes Dankeschön an unsere Heinzelmännchen hier aus dem technischen Märchennetz: die Homepage wurde überwältigend besucht und gelobt, alles wurde oft zu Unzeiten ins Netz gestellt, damit die Eltern informiert waren. Die vielen Mails wurden bearbeitet, die Berichte geordnet und das Gästebuch gepflegt, vielen Dank für diese Mühe, auch 13000 Besuche sprechen für sich! Und die Eltern werden sicherlich morgen als Überraschung das große KiDS-Kursbild und natürlich auch die schon lange geforderten Gruppenbilder bestaunen können, Danke noch einmal für diese tolle Leistung!
Und Ihnen liebe Eltern, wünschen wir morgen eine gute Anreise, ein wenig Verständnis für eventuelle Wartezeiten,  die Umleitungen bestehen übrigens immer noch. Sehr gerne können Sie unseren KiDS-Kurs 2015 bereits jetzt mit unterstützen, indem Sie am FKJD stand vorbeischauen. Dort gibt es noch aus den Vorjahren und auch aus diesem Jahr T-Shirts und anderer Erinnerungen. Unsere Kultstatus besitzende Foto-CD, die in diesem Jahr sage und schreibe um die 3000 Fotos und sicher auch einige Videos zeigen wird, können Sie bei uns dann morgen auch bestellen, dort haben Sie dann auch unser KiDS-Kurslied drauf und die Lieder der  Gruppen. Allerdings werden wir hier sicherlich diesmal eine DVD als Medium wählen müssen. 

Puh, nun sind es nur noch wenige Stunden, bis sich die Tore öffnen und Sie Ihre lieben Kleinen oder auch schon etwas Größeren in die Arme schließen werden. Noch vor kurzer Zeit haben sie hier auf der Bühne getanzt und liegen jetzt ziemlich ermattet in ihren Betten. Selbst die Drachen und Nixen haben aufgegeben und sind relativ rasch zur Ruhe gekommen, morgen wird schließlich noch einmal ein aufregender Tag.

Bremsdorf 2014 – Ade. Gute Nacht wünscht Euer Diabolus!

Plappereigeheimnis
Es hat sich eine Infektionskrankheit ausgebreitet im Lager! Sie heißt Abschiederitis und ist sehr ansteckend. Überall sieht man kleine Märchenwaldbewohner mit weißen T-Shirts, die sich gegenseitig Hieroglyphen auf die Kleidung malen, sich in die Arme fallen und das eine oder andere Träne ist zu entdecken! Gerüchten zufolge soll sich diese Krankheit aber morgen in Luft auflösen, als Gegenmaßnahme wurde jetzt erst einmal ausreichend Musik bei der Abschlussfeier gespielt.
Der Med.-Punkt

Bildergalerie





























































Keine Kommentare: